Articoli

Eine aussergewöhnliche Fassadengestaltung von Roland Rohn

Autore: Robert Walker

Data di pubblicazione: 06.10.2007

Tipo di pubblicazione: Aufsatz

In Biel, am Neumarktplatz, fällt die Fassade des Wohn- und Geschäftshauses „Jura“ auf: Die Loggien sind geschossweise versetzt – ein Motiv, das in den letzten Jahren stark in Mode kam. Doch die kürzlich erfolgte Renovation verschleiert, dass das Haus schon 1960 erbaut wurde. Der Aufsatz erforscht die Hintergründe seiner Fassadengestaltung um zu verstehen, warum sie heute wieder so aktuell ist.

Die Grosse Moschee von Cordoba zwischen Christianisierung und Re-Islamisierung

Autore: Francine Giese-Vögeli

Data di pubblicazione: 27.08.2007

Tipo di pubblicazione: Aufsatz

Um 785 gibt Abd ar-Rahman I. den Befehl zum Neubau der Grossen Moschee von Córdoba, die bis ins 10. Jh. mehrmals vergrössert wird und auch nach dem Fall des umaiyadischen Kalifats 1031 unbestrittenes Hauptwerk westislamischer Sakralbaukunst bleibt. 1236 kommt es zur Rückeroberung Córdobas und die einstige Moschee wird zur Kathedrale. Die unmittelbar danach einsetzende Christianisierung des islamischen Baus und seine im Verlauf des 19. Jh. und beginnenden 20. Jh. stattfindende Re-Islamisierung bilden den Gegenstand des vorliegenden Beitrages.

Die Kanonisierung des westislamischen Sakralbaus

Autore: Francine Giese-Vögeli

Data di pubblicazione: 25.09.2006

Tipo di pubblicazione: Aufsatz

Unter dem Umaiyaden Abd ar-Rahman I. erfolgte um 785 der Neubau der Grossen Moschee von Córdoba, die zum Kanon des westislamischen Sakralbaus wurde. Die Diskussion ausgewählter Bauten aus nachumaiyadischer Zeit soll klären, weshalb Córdoba und seine Moschee zur Referenz werden konnten und die Cordobeser Motive die Moscheebauten in Spanien und dem Maghreb so nachhaltig geprägt haben.

Der steinige Weg zum ersten Hochhaus der Schweiz

Autore: Robert Walker

Data di pubblicazione: 23.09.2006

Tipo di pubblicazione: Aufsatz

10 Jahre lang zeichneten Schweizer Architekten Hochhäuser bis das erste in Lausanne 1932 gebaut wurde. Nebst Konstruktions- und Gestaltungsproblemen stellte sich die Frage, wie ein Hochhaus in einen städtischen Kontext eingefügt wird. Die Frage ist aktueller denn je.

Sinan zwischen Vision und Auftragswerk

Autore: Francine Giese-Vögeli

Data di pubblicazione: 06.06.2006

Tipo di pubblicazione: Aufsatz

Im Jahre 1538 wird Sinan unter Süleyman I. zum Hofarchitekten ernannt und führt die osmanische Architektur auf ihren Höhepunkt. Die in Istanbul für eben jenen Sultan entstandene Süleymaniye Camii ist als osmanische Version der justinianischen Hagia Sophia in die Geschichte eingegangen. Wer stand hinter dieser Übernahme – der Auftraggeben oder der Architekt? Und wie lässt sich die Moschee in das vom Zentralbaugedanken so nachhaltig geprägte Werk Sinans einfügen?

Ein Vorläufer der Moderne von Eduard Lanz. Das Haus Schibli in Lengnau(BE), erbaut 1927

Autore: Robert Walker

Data di pubblicazione: 06.06.2006

Tipo di pubblicazione: Aufsatz

baute 1927 für den Lehrer und Dichter Emil Schibli ein kleines, turmartiges Haus. Dieses revolutionäre Haus zählt zur Avantgarde der modernen Architektur in der Schweiz.